SPD Dieburg

SPD-Landtagskandidatin Catrin Geier besuchte Ortsverein

Landespolitik

Vorsitzender Christian Wohlrab konnte kürzlich im Rahmen einer Mitgliederversammlung die SPD-Landtagskandidatin Catrin Geier (links auf dem Foto) im Ortsverein begrüßen. Außerdem war Rosemarie Lück (rechts), die Sozial- und Jugenddezernentin des Landkreises Darmstadt-Dieburg, zu Gast, die zum Thema "Soziale Gerechtigkeit und kommunale Zusammenarbeit" referierte.
Lück betonte dabei, dass nur eine als gerecht empfundene Gesellschaft auf Dauer friedlich koperieren und Konflikte ohne Geewalt regeln könne. Gerechtigkeitsempfinden als integrierender "Kitt" der Gesellschaft werde auch deshalb immer wichtiger, weil der verfügbare Wohlstand der Bürger in absehbarer Zeit eher stagnieren werde. Gebe es weniger zu verteilen, dann würden die Verteilungskonflikte härter. Wichtige Themen, nicht nur im sozialen Bereich, seinen deshalb die Integration, die Reform des Sozialgesetzbuches II sowie die Arbeitsmarktintegration, der Soziale Wohnungsbau, die Kinderbetreuung, die Pflege und die Bildung.
Catrin Geier, Direktkandidatin für den hiesigen Wahlkreis 52, knüpfte in ihrem Statement daran an und vertrat die Meinung, dass gerade eine bessere Bildungpolitik in Hessen vonnöten sei. Für sie sei es wichtig, dass alle Kinder die gleichen Startchancen haben müssten. Bildung müsse von Anfang an kostenlos sein - und zwar vom ersten Jahr in der Kita bis zur Berufssschule oder Studium. Das sei ein Maßstab für soziale Gerechtigkeit.
In der gutbesuchten Versammlung - unter den Gästen auch Landrat "Pit" Schellhaas - entwickelte sich eine sehr ausführliche, engagierte und auch emotionale Diskussion, die zeigte, dass diese Themen die Mitglieder sehr beschäftigen.

SPD-Ortsverein Dieburg