SPD Dieburg

         Dieburger SPD lud zum "Bürgertisch" ein

Kommunalpolitik

In lockerer Reihenfolge möchte die Dieburger SPD in Zukunft wieder alle interessierten Dieburgerinnen und Dieburger zu einem „Bürgertisch“ einladen. Zentrales Thema der ersten Veranstaltung war der aktuelle Haushaltsentwurf 2020 / 21 der Stadt Dieburg. Obwohl der Einladung der Dieburger SPD nur eine überschaubare Anzahl von Bürgerinnen und Bürgern folgten, entspann sich bei den Anwesenden doch eine angeregte Diskussion über die aktuelle Dieburger Kommunalpolitik.

Ortsvereins- und SPD-Fraktionsvorsitzender Christian Wohlrab führte zunächst in die überaus komplexe Materie ein und gab einen Überblick über die bisherigen Aktivitäten zum Haushaltsentwurf 2020 / 21. Durch den Rückgang der Gewerbesteuer in Millionenhöhe täten sich große Lücken im Finanzetat der Stadt auf. Im Haupt- und Finanzausschuss gebe es eine Reihe von Einsparungs-Vorschlägen, über die noch zu beraten sein wird.

Im Rahmen der Diskussion um den Haushalt kamen aus den Reihen der Zuhörer interessante Fragen auch zu anderen kommunalpolitischen Themen. Der Sitz des Kreishauses, der soziale bzw. geförderte Wohnungsbau sowie die Straßensanierung in der Stadt waren Anlass zu angeregtem Gedankenaustausch.

Einig war man sich, dass dieses Format "Bürgertisch" durchaus eine Zukunft haben könnte und daher weitere Veranstaltungen folgen sollen.

SPD-Ortsverein Dieburg

 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden